Forderung nach Verschärfung

Details
Die Forderungen nach Verschärfung des Waffenrechts sind allesamt kurzsichtig und nur Polemik.
Hier einfache Gründe:
zentrales Waffenregister
Kein Problem, wird aber Mißbrauch nicht verhindern.
biometrische Zugangssicherung
Auch unser Bundesinnenminister macht da leider mit. Dabei hat er doch so etwas nicht nötig.
So leicht, wie jeder an den Fingerabdruck von Herrn Schäuble kommen kann, ist auch der Fingerabdruck des Waffeninhabers zu beschaffen. Falls der keine schlimme Hautkrankheit hat und immer Handschuhe trägt, sind die Fingerabdrucke am Tresor und Türklinken zu finden.Eine biometrische Sicherung der Waffe selbst ist genauso unsinig, da auch auf der Waffe Fingerabdrücke sind. Selbst auf den Sensoren können die Fingerabdrücke aktiviert und benutzt werden.
Verbot von Großkaliberwaffen
Schon mal versucht am Bahnhof eine Waffe zu kaufen? Geht einfacher als man glaubt und billiger ist das auch. Aber bitte nicht wirklich versuchen.
 
Die Schulen werden sicherer, wenn sich um die Kinder gekümmert wird, die Auffälligkeiten zeigen. Schulboykott ist keine Lösung.
 
Was wirklich hilft, ist das Durchsetzen der Gesetze.
Wie auf den Straßen, wo sich Disco-Heimfahrer um Bäume gewickelt haben. Hier helfen die Schilder mit 30 km/h, Überholverbot und Unfallschwerpunkt nicht. Ebenso ist das Blitzen in der Hauptverkehrzeit völlig daneben und erfüllt nur den Vorwurf der Abzockerei. Nachts um drei Uhr blitzen und Verkehrskontrollen sind richtig, nicht morgens um Sieben.
 
Wer uns nicht glaubt, kann gern mal einen sehr treffenden Artikel in der Fachzeitschrift der Polizei vom Waffenexperten Wolfgang Dicke nachlesen: icon Waffen im Visier ( )
 
 
   
© ALLROUNDER