Vereinsgeschichte - Ereignisse

Details

Beitragsseiten



    * 1824 wurden der Kompanie zwei Kanonen geschenkt, die am 31. Juni 1829 zu einem recht üblen Scherz verwendet wurden. Abends zwischen 10 und 11 Uhr hatten einige die große Kanone vor das Schießhäuschen gerückt und es eingeschossen, ein großer Teil der Fenster des Schützenhauses waren zersprungen.
    * 1854 stiftete der Hauptmann Eduard Spangenberg einen silbernen Ehrenbecher und seit 1858 eine silberne Medaille dem jährlichen Schützenkönig.
    * der Particulier August Huch schenkte der Kompanie 1858 eine neue prachtvolle Fanne und 1859 übersandte der Prinzregent von Preußen einen goldenen Adler mit der Inschrift "Prinzregent von Preußen".
    * 1867 wurde seitens der Kompanie ein Schützenalbum angelegt um ihre Mitglieder im Bild festzuhalten.
    * Nachdem das neue Schützenhaus eingeweiht worden war, galt es, dasselbe zu einer Heimstätte zu machen. Das ist der Kompanie nicht leicht gefallen und hat sie viel Geld gekostet. Das Schützenhaus wurde mehrmals um- und ausgebaut, so 1910 und 1929.
    * Während des 1. Weltkrieges haben die Schießstände dem hier stationierten Militär gedient. Erst seit 1919 fanden wieder regelmäßig Versammlungen statt. 1921 regte der Kamerad Wilhelm Binder in einem Schreiben an die Kompanie die Gröndung eines Kyffhäuser Schützenbundes an, welcher dann auch am 28. August 1921 gegründet wurde. Er bestand aus 22 Vereinen und hatte ca. 1.800 Mitglieder. Von den Ereignissen und Veranstaltungen, welche für die Kompanie von Bedeutung waren, will ich nur einige nennen.
    * 16. Thüringer Bezirksschießen, welches unter dem Protektorat des Prinzen Friedrich von Preußen vom 24. - 28. Mai 1908 auf dem Gelände am Kurhaus stattgefunden hat (Kugelfang der Kuhberg)
    * am 15. Juni 1923 findet ein Kaiserjubiläumsschießen statt.
    * 1927, im Zeichen der Jahrtausendfeier der Stadt Nordhausen und des 500-jährigen Bestehens der Schützenkompanie findet ein Jubiläumsschießen statt.
    * im Jahre 1932 übernimmt die Kompanie das 11. Kyffhäuser Bundesschießen, welches erfolgreich durchgeführt wird.
    * vom 21. - 28. Mai 1933 findet in Nordhausen das 30. Thüringer Bundes schießen statt.
      Aus der Zeit von 1933 bis zum Ende des 2. Weltkrieges 1945 sind mir keine Aktivitäten der Schützenkompanie bekannt. Doch ist anzunehmen, daß in dieser Zeit der Schießsport weiterentwickelt wurde, der Wehrertüchtigung und den Zielen des Systems diente.

   
© ALLROUNDER